Sechs Erkenntnisse aus dem Balkan
Die Gastfreundschaft im Kosovo ist wundervoll (Bild: Andrea Freiermuth)

Sechs Erkenntnisse aus dem Balkan

1. Radfahrer leben auf dem Balkan nicht gefährlicher als anderswo

Obwohl die Bulgaren sogar vor sich selber warnen. Wir haben in Südosteuropa zwar ein paar gewagte Überholmanöver beobachtet, hatten aber immer das Gefühl, dass die Autofahrer uns als Verkehrsteilnehmer respektieren und sich unserer Verletzlichkeit bewusst sind.

2. Der Kosovo heilt Vorurteile

Seine Bewohner gehören zu den freundlichsten Menschen überhaupt. Darum sollten wir sie in der Schweiz mit mehr Respekt behandeln.

Einer der vielen Kosovaren, die uns spontan zum Kaffee eingeladen haben: Sadat Hoti aus Hodonovci und Dietikon ZH mit seinem Sohn Yll.

Zwei der vielen Kosovaren, die uns spontan zum Kaffee eingeladen haben: Sadat Hoti und sein Sohn Yll aus Dietikon ZH sowie Hodonovci.

3. Das Hahnenwasser kann man überall trinken

Obwohl der Lonely Planet davon abrät: Zugang zu Trinkwasser ist kein Thema. Und meistens schmeckt es sogar richtig gut – ganz zu schweigen vom Quellwasser direkt aus dem Brunnenrohr.

4. Der Balkan ist alles andere als bloss flach und heiss

Während der Hitzewelle in Mitteleuropa befanden wir uns zeitweise auf über 1500 Meter über Meer und genossen kühle 20 Grad. Während Mitteleuropa unter der Hitze ächzte pedalierten wir fröhlich durch die Berge und Wälder.

5. Kroatien ist wunderschön

Das Wasser der kroatischen Adria ist glasklar und viele Ortschaften sind bildhübsch. Aber im Juli oder August sollte man da nicht hinfahren. An der Küste hat es dann zu viele Touristen und es ist zu heiss.

6. China rückt näher

In Montenegro begegne ich erstmals der neuen Seidenstrasse, wo China eine Autobahn von der Küste bis an die Grenze von Serbien baut. Die «Belt and Road Initiative», ein riesiges Infrastrukturprojekt, finanziert von China, bringt uns das Reich der Mitte immer näher. Darum sollten wir uns zwingend mit diesem Land und seinen Menschen beschäftigen.

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

  1. Liebe Andrea, Vielen Dank für Deine spannenden Berichte. Ganz tolles Projekt. Ich wünsche Euch weiter eine gute Fahrt und immer ein wenig Luft im Reifen Liebe Grüße Peter aus Offenburg ( D)

  2. Weiterhin eine interessante, entspannte Radreisen mit viel Freude und tollen Begegnungen. Der Bosporus , Istanbul und die Türkei sind wahrscheinlich die nächsten Ziele. Jeden Tag neue Überraschungen?

    Herzliche Grüße

    Otto

  3. Heute am 23.08.2018 um 19.40 Uhr hat es seit langer Hitzeperiode ( 30-40°C ), Sommerfreude erstmalig geregnet!

    Otto

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Menü schließen
%d Bloggern gefällt das: